Unter neuer Struktur und neuer Führung startet der Schwimmsport in Baunatal in die neue Saison.
In ihren Jahreshauptversammlungen am 24.02.2017 haben die Mitglieder der Schwimmabteilungen von GSV Eintracht Baunatal und KSV Baunatal beschlossen, ihre Abteilungen zu fusionieren und eine gemeinsame Abteilung zu bilden. Die Abteilung wird unter dem Dach der Hauptvereine GSV Eintracht Baunatal und KSV Baunatal als gemeinsame Abteilung geführt.


Die Abteilung wird den Namen SG ACT/Baunatal führen, der spätestens seit den Erfolgen von Annika Mehlhorn als eine Art Markenzeichen in Deutschland eingeführt ist. Die Startgemeinschaft mit der ACT Kassel bleibt von dieser Fusion unberührt.

Aus vielschichtigen Gründen finden sich für ausscheidende Ehrenamtler kaum noch Nachfolger. Um einen sicheren Trainingsbetrieb durchführen zu können, bedarf es aber einer gewissen Anzahl an Übungsleitern im Bad. Die Anforderungen an die Qualifikation von Übungsleitern und Trainern steigen ständig. Um den Trainingsbetrieb wie gewohnt durchführen zu können, wird zukünftig in erhöhtem Umfang auf bezahlte Übungsleiter/Trainer zurückgegriffen werden müssen, was wiederum mit deutlich erhöhten Kosten verbunden sein wird. Vor diesem Hintergrund entstehen durch den Zusammenschluss erhebliche Synergieeffekte in allen Bereichen.
Mit der neu gegründeten "Schwimmschule Happy Day" der SG ACT/Baunatal, die im April 2017 startet, wird versucht eine neue Qualität in die Nichtschwimmerausbildung zu bringen.
Im Beisein von Heinz Bachmann (Vorsitzender GSV Eintracht Baunatal) und Timo Gerhold (Vorstandvorsitzender KSV Baunatal), wurde in einer gemeinsamen Gründungsversammlung der ehemals selbstständigen Schwimmabteilungen, die neue Abteilungsleitung gewählt.
Die zukünftige Abteilungsleitung besteht aus Ernst Peterzelka (Abteilungsleiter), Stefan Krämer (Vertreter), Jörg Teichert (Sportlicher Leiter) und Jens Göbel (Finanzen). Alle Vier können auf langjährige Erfahrung in ihren ehemaligen Schwimmabteilungen zurückgreifen. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.


Das neue Führungsquartett: v.l.n.r. Jörg Teichert, Stefan Krämer, Ernst Peterzelka, Jens Göbel

Zu guter Letzt unterzeichneten die ehemaligen Abteilungsleiter und die Vertreter der Hauptvereine die Fusionsvereinbarung, die das Verhältnis der neuen Schwimmabteilung zu den Trägervereinen GSV Eintracht Baunatal und KSV Baunatal regelt.


Vertragsunterzeichnung: v.l.n.r. Jens Göbel, Stefan Krämer, Ernst Peterzelka, Jörg Teichert. hinten Heinz Bachmann, Timo Gerhold

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.