Im Rahmen der Hessischen Kurzbahnmeisterschaften im Schwimmen  in Frankfurt fielen wieder viele persönlichen Bestzeiten. In Abwesenheit der Deutschen Spitze fanden spannende Entscheidungen um die Titel und Plätze statt.
Die offenen Titel über die 50 und 100 Meterstrecken wurden in Finalläufen entschieden. Insgesamt erreichten die nordhessischen Aktiven 15 Finalteilnahmen.
Jan Lukas Beckmann und Carl Hildebrandt (beide SG ACT/Baunatal) erreichte jeweils vier Finals.


Beckmann sicherte sich Silber über 50 Meter Schmetterling und Bronze über 50 und 100 Meter Rücken sowie 100 Meter Lagen. Hildebrandt sicherte sich Bronze über 50 Meter Brust.
Gavin Grenzemann vom Kasseler SV wurde Hessischer Vizemeister über 200 Meter Rücken und erreichet in den Finals über 50 und 100 Meter Rücken einen 4. und einen 5. Platz.
Bei ihren Finalteilnahmen erreichten Julian Wojnitsch den 4. Platz über 50 Meter Schmetterling und Jonas Böber den 6. Platz über 100 Meter Rücken (beide Kasseler SV). Saskia Reuter (SG ACT/Baunatal) erzielte mit Platz 6 im Final über 100 Meter Freistil ihr bestes Ergebnis.

In der Juniorenwertung über 50, 100 und 200 Meter Rücken war Gavin Grenzemann nicht zu schlagen und sicherte sich drei Titel. Ebenfalls über die drei Rückenstrecken war Jonas Böber im Jahrgang 2004 mit einmal Gold und zweimal Silber erfolgreich. Im Jahrgang 2001 erzielte Julian Wojnitsch Silber über 50 und Bronze über 100 Meter Schmetterling. Weitere viermal schwamm er mit Platz vier knapp am Treppchen vorbei.
Sophie Schildknecht (Jg. 2003, Kasseler SV) sicherte sich Silber über 50 und Bronze über 100 Meter Brust.
Sechs Medaillen gab es für Carl Hildebrandt in der Jahrgangswertung 2002. Gold über 50 Meter Freistil und Brust sowie Silber über 50 Meter Schmetterling und 100 Meter Brust, Freistil und Lagen.
Eine Bronzemedaille in der Juniorenwertung erschwamm sich Hannah-Lea Schütt von der SSG Waldeck über 200 Meter Brust.
Mit Platzierungen unter den ersten Sechs konnten Franziska Weihrauch und Clemens Hellebrandt von der Gudesnberger SG sowie Louise Andjelic und Andre Penner vom Kasseler SV und Lea Buch von der SG Hessen Nord auf sich aufmerksam machen.
Die vier vom Kasseler SV gemeldeten Staffeln konnten sich mit Plätzen 4 bis 6 im Vorderfeld behaupten.


Foto: Die Aktiven der SG ACT/Baunatal und des Kasseler SV in Frankfurt
(v.l.n.r.) Jonas Nikolaus, Jan Lukas Beckmann, Carl Hildebrandt, Saskia Reuter, Julian Wojnitsch, Sophia Schildknecht, Gavin Grenzemann, Louise Andjelic, Jonas Böber, Andre Penner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.