Im Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen (DMS) fanden am Wochenende die hessischen Landesentscheide in der Landes- und Oberliga statt. Für die drei nordhessischen Teams von Kasseler SV und SG ACT/Baunatal ging es darum ihre Plätze im Mittelfeld zu bestätigen und sich möglichst fern der Abstiegszone zu platzieren. In jeder Liga gehen je 12 Frauen- und Männermannschaften an den Start.

Für jede Mannschaft gilt es 34 Wettkämpfe zwischen 50 und 1500 Metern zu bestreiten, wobei jeder Aktive maximal fünf Mal starten darf.
In der Oberliga erreichten die Männer der SG ACT/Baunatal in der Besetzung Pascal Bartoldus, Jan Lukas Beckmann, Cliver Bienko, Adrian Fiegehenn, Carl Hildebrandt, Alexander Nikitin, Jonas Nikolaus, Matteo Pazzi und Fabian Reuter den 8. Platz mit 17183 Punkten.
Die Frauen der SG ACT/Baunatal erreichten in der Landesliga in der Besetzung Aurelia Rosek, Doreen Cosic, Emma Wölk, Laima Teifke, Laura Jacob, Lilly Leck, Lina Krämer, Marlene Most und Saskia Reuter mit 13681 Punkten den 7. Platz.
Damit haben die Mannschaften ihr Hauptziel, den Klassenerhalt, erreicht.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.